:::: MENU ::::

SV 08 Thuringia Struth-Helmershof

Fotos, Mannschaften, Infos – alles zum SV 08 Thuringia.

Schwallungen kommt zurück

  • Apr 18 / 2017
Erste Mannschaft

Schwallungen kommt zurück

Kreisoberliga Rhön-Rennsteig, 20. Spieltag
SV 08 Thuringia Struth-Helmershof – FC Schwallungen 2:2 (2:0)

2:2 (2:0) endete das Punktspiel der Kreisoberliga Rhön-Rennsteig zwischen den weiterhin punktgleichen Teams des SV 08 Thuringia Struth-Helmershof und vom FC Schwallungen.

Struth-Helmershof – Merke: ein Fußballspiel geht über 90 Minuten. 70 davon hatte an der Helmerser Hofwiese keiner der Beobachter das Gefühl, dass am Sieg der 2:0 führenden Hausherren gerüttelt werden könnte – es endete aber dennoch 2:2.

Beide Mannschaften mussten ohne wertvolle etatmäßige Offensivkräfte auskommen. Hier Winne, Flache, Rothamel (Struth-Helmershof), dort Idjaschak und Kirchner (Schwallungen). Die Thuringia kam damit besser zurecht. Der Schachzug von Trainer Matthias Schmidt, Florian Reich in die Spitze rücken zu lassen, erwies sich als goldrichtig. Im Mittelfeld spielte Schwallungen noch gefällig mit, vorn aber setzten allenfalls punktuell Tino Schrumpf und Alexander Hartung Akzente. Die Gastgeber, die ihre beste erste Halbzeit der Frühjahrsserie ablieferten, fanden sich schnell zu gefährlichen Offensivaktionen, eingeleitet oft mit Steilpässen von Danny Marr über Rene Kratsch auf der rechten Seite, der am Spieltag 37 Jahre jung wurde. Mit Philipp Anding (26) hatte die Thuringia ein weiteres Geburtstagskind in ihren Reihen.

In der 13. Minute verlängerte Alexander Huhn per Kopf einen von Denny Chasseur hereingebrachten Eckball auf Reich, der den Ball direkt nahm und das 1:0 erzielte (13.). Knapp zehn Minuten später verzog der Torschütze allein stehend knapp, in der 25. Minute traf Danny Marr per Kopf nach einem feinen Spielzug über Matthias Dellit und Kratsch nur die Latte. Danach hatten die Gäste fünf gefährliche Minuten. Erst schoss Schrumpf vorbei (27.), dann parierte Anding großartig gegen Schrumpfs Schuss nach Ecke (29.). Hartung kam gegen Chasseur zu spät (32.). Eine Steilflanke auf Reich vergoldete dieser zu seinem zweiten Tor und brachte seine Mannschaft damit zur Pause die 2:0-Führung (36.).

Nach dem Seitenwechsel schien ein drittes Gastgebertor nur eine Frage der Zeit. Oliver Pinno wurde nach Doppelpass mit Marr gerade noch abgeblockt (49.), der von Marr bediente Reich scheiterte ebenfalls (66.). Zu dieser Zeit hatte sich allerdings ein wenig schon der Schlendrian ins Struther Spiel eingeschlichen. Allzu sicher schien der Vorsprung gegen weitgehend beherrschte Schwallunger. Die aber hatten sich noch lange nicht aufgegeben und bewahrten im Gegensatz zum Gegner die Ordnung in ihrem Spiel.

Als sich Jens Kühn nur mit einem Foul im Strafraum zu behelfen wusste, verwandelte Schrumpf den Elfmeter zum 1:2-Ausgleich (74.) und die Partie war plötzlich wieder offen. Anding verhinderte mit einer Glanzparade gegen Steven Günther den Ausgleich (76.). Die fällige Ecke köpfte Hartung zum 2:2-Ausgleich in die Maschen (77.) und Schwallungen hatte binnen dreier Minuten den Rückstand egalisiert.

Die Schlussphase brachte einen offenen Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften den Siegtreffer wollten. Die Gastgeber hatten dabei optisch die besseren, aber keine hundertprozentigen Möglichkeiten mehr, die Gäste schirmten eher ihr Tor ab und zeigten sich mit dem Remis nach einem wohltuend fairen Spiel weitgehend zufrieden.

hrk

Die Statistik zum Spiel

Struth-Helmershof: Anding; Hilpert, König, Reich, J. Kühn, Pinno, Marr, Dellit (87. Danz), Chasseur, Huhn, Kratsch

Schwallungen: Amthor; Hertung, Kießling, Reinisch, Schneider (70. Pfannstiel), Motz (90.+1 D. Bachmann), Erbe, Günther, Schrumpf, Möcker, A. Bachmann

Tore: 1:0, 2:0 Reich (13., 36.), 2:1 Schrumpf (74./Foulelfmeter), 2:2 Hartung (77.)

Zuschauer: 110

Schiedsrichter: Kropfelder (Schwabhausen)